Das Kärnten - E-Book

DAS KÄRNTEN AKTUELL 15 Mai/Juni: „Wiener Riesenrad X Superbude Kooperation“ Wenn im Frühling die Bäume im Prater blühen, dann wird das Wiener Riesenrad für eine Nacht zur Superbude. In Partnerschaft mit der „Superbude“, einem Hotel mit junger, moderner Philosophie in direkter Nachbarschaft im Wiener Prater wird der Waggon Nr. 28 zum Hotelzimmer umgewandelt. Im Rahmen eines gemeinsam mit dem Wien-Tourismus-international durchgeführten „Social-Media“-Gewinnspiels im Zeitraum April/Mai wird es für einen glücklichen Gewinner möglich sein, eine Nacht im „Room with a view – for real“ zu verbringen. Juni/Juli: „125-JAHRE-WienerRiesenrad“-Geburtstagswoche Im Rahmen der Fertigstellung der Errichtung des Wiener Riesenrades wurde am 25. Juni 1897 die letzte Schraube befestigt; am 3. Juli 1897 wurde das Wiener Riesenrad feierlich eröffnet. Diese Daten werden für alle Besucher ab 25. Juni 2022 für eine Woche – bis 2. Juli 2022 wiederauferstehen und stehen ganz im Zeichen der Tradition – modern interpretiert. In Kooperation mit dem Theaterensemble „Nesterval“ wird im Rahmen einer immersiven Inszenierung das Erlebnis „Riesenradfahrt“ für alle Besucher, so wie anno 1897 und der darauffolgenden Epochen bis heute wieder erlebbar gemacht werden. Die Besucher werden im Zuge dieses Erlebnisses auf Persönlichkeiten treffen, die aus unterschiedlichen Epochen der Geschichte des Wiener Riesenrades stammen: Kaiser Franz-Joseph, der Konstrukteur Walter B. Basset, aber auch Siegmund Freud, Romy Schneider oder Falco und einige mehr werden ihre ganz persönliche Geschichte und G´schichterln in Bezug auf das Wiener Riesenrad und den Prater während des Besuchs wieder erlebbar machen. Ein Sprichwort sagt: „Wer nicht einmal in seinem Leben eine Runde mit dem Riesenrad gedreht hat und nie den herrlichen Blick über die Dächer Wiens genossen hat, der war nie wirklich in Wien!“ Das Wiener Riesenrad freut sich sehr, in diesem Jubiläumsjahr wieder besonders vielen Gästen dieses einzigartige Erlebnis zu bieten. Neuer Drive imWiener Prater: Das Ist „Super Autodrom“ 12 hochmoderne Drift-Cars im legendären Autodrom Das Super Autodrom steht für die Moderne und das Beständige, für Alt und Neu, so wie es auch der gesamte Prater tut. Es wurde 1959 von Philipp Kolnhofer errichtet und wird nun in 4. Generation von Katja Kolnhofer geführt. „Mir ist es wichtig, dass die lange Geschichte dieses Autodroms spürbar bleibt“, so Katja Kolnhofer. Diese Einstellung bringt sie nicht nur durch die besondere Gestaltung der Außenfassade zum Ausdruck, die auf der einen Seite mit klassischen Glühbirnen die 80er-Jahre widerspiegelt, und auf der anderen Seite mit moderner LED Beleuchtung überzeugt. 2022 hat sie diesen Stil komplettiert. Von den bisherigen 28 Bertazzon Autos aus den 80ern wurden 12 Stück durch hochmoderne Autos mit individuell freischaltbarer Hinterachse ersetzt. Investitionsvolumen: € 84.000,- Dieser Drifteffekt garantiert den absoluten Spaßfaktor! Ponykarussell 2022 Ehrliches Gastrokonzept, Frühstück bis 14 Uhr und kreatives Designerlebnis. Das Ponykarussell im Wiener Prater gingmit 21.08.2021 in den Vollbetrieb über. Seitdem kommen die Gäste aus dem Staunen nicht mehr raus. Seit knapp neun Monaten gilt das Ponykarussell als neuer Fixstern im Wiener Prater. Das kulinarische Konzept reicht dabei von einer großartigenAuswahl an Frühstück bis 14 Uhr über österreichischinternationale Tapas-Spezialitäten sowie köstliche Nachmittags- und Abendgerichte wie die gefüllten überbackenen „Kiek in de Kök“- Brote. Dazu feinste Patisserie aus eigener Produktion. Die Getränkekarte lässt keine Wünsche offen und der der Kaffee kommt – wie nicht anders zu erwarten – direkt vom Wiener Rösthaus im Prater gleich nebenan. Ein kleiner Shop mit Interior-Design-Stücken und Delikatessen rundet das Erlebniskonzept ab. Wer ehrliches Handwerk in zauberhaftem Ambiente genießen möchte, ist hier goldrichtig. © T. Sittler © Joe Gridl © Prater Service GmbH SIEHE GEWINNSPIEL-SEITE 13

RkJQdWJsaXNoZXIy NDYxMjE=