Das Kärnten - E-Book

DAS KÄRNTEN AKTUELL 19 Team Kärnten sorgt für Trinkbrunnen ÖGK-Chef Wurzer verteidigt Reformflop Während es für uns Menschen relativ leicht ist, der Hitzemit kühlen Getränken auch an den Trinkbrunnen in der Stadt zu trotzen, haben es hingegen die vierbeinigen Lieblinge nicht so leicht diese zu nutzen. Bürgermeister Christian Scheider ordnete bereits jetzt die zuständigen Stellen an, sozusagen als Provisorium, mehrere Behältnisse mit erfrischendem Wasser für die Vierbeiner aufzustellen. „Hunde leiden besonders unter der Hitze, wir wollen damit schnell und unbürokratisch für Abhilfe sorgen“, so der Bürgermeister. Team-KärntenKlubobmann, Patrick Jonke, übergab bei der Aufstellung des ersten Trinkbehälters gleichzeitig auch eine Geldspende an Uta Jaklitsch vom Tiergarten Eden. „Tiergarten Eden leistet sehr viel für unsere Stadt und das Wohlbefinden von Tieren, die Spende soll vor allem die hohen Tierarztkosten, die monatlich anfallen, schmälern“, begründet der Klubobmann. Die Zusammenlegung der Kassen „werde am Ende ein Erfolg sein“, so verteidigt der Generaldirektor der Österreichischen Gesundheitskasse, Bernhard Wurzer, die türkis-blaue Kassenreform. Und ergänzt – trotz eines vernichtenden Rechnungshof-Rohberichts – in der ZiB2 mit „das einzige was man ‚eventuell‘ der damaligen Regierung vorwerfen kann, ist, dass die Patientenmilliarde zu schnell versprochen wurde“. Und da „gab es ja auch Corona“. Dabei inkludiert dieser „Milliarden-Zirkus“ das Anfallen von knapp 215 Mio. Mehrkosten; Unterlagen zur Postenbesetzung wurden geschreddert und der Personalstand „wuchs weiter an“. Das „Macher-Trio“ Kanzler Kurz, Vize Strache und Sozial-Ministerin Hartinger-Klein, das weg ist, darf man nun gespannt sein, wie Klubobmann August Wöginger, der Vierte im Bunde, sich dazu als einzig Verbliebener rechtfertigen wird. „Profil“ zeigt detailliert nach „Studium“ des 157-seitigen RechnungshofRohberichtes, dass diese Milliarde nicht existiert, imGegenteil – nicht einmal ein Cent wurde eingespart! Vielmehr „stiegen die Kosten deutlich!“. Von weiteren, vernichtenden Kritikpunkten steht obenauf „völlig intransparente Postenbesetzungen“. Entgegen der großspurigen Ankündigung von „Türkis/Blau“ erhöhte sich der Personalstand von 2018 bis 2020 von 16.087 Vollzeitstellen auf 16.189! Das Projekt der Personalreduktion wurde somit ein Mega-Flop! Analog bei den ITKosten, wo die erhofften SynergieEffekte um – sage und schreibe – 21 Prozent (35,5 Mio. €) anstiegen. Also: Kein Controlling – keine Synergie und null Kommunikation – plus geschredderte Postenbesetzungs-Unterlagen! Neu in St. Veit Honda-Gartengeräte Verkauf - Service Reparatur A U T O H A U S EBERHARD Völkermarkter Straße 39, 9300 St. Veit an der Glan,Tel. 0 42 12/458 00, Mobil: 0 650/458 00 10 Wir sind für Sie da! www.auto-eberhard.at S E I T 2 8 J A H R E N I H R V E R L Ä S S L I C H E R PA R T N E R GÜNSTIGE FINANZIERUNG IM HAUS! WIR BERATEN SIE GERNE! Toyota RAV4 Diesel Allrad 04/2011, 195.000 km,150 PS, Top Zustand, Pickerl überprüft, abnehmbare Anhängevorrichtung € 9.400,00 Renault Kadjar Diesel Allrad 08/2019, 34.700 km,150 PS, Neuwertig, Leasingfähig, Pickerl überprüft, einklappbare Anhängevorrichtung € 25.600,00 VW Sharan Diesel Allrad 10/2017, 293.000 km,184 PS, Top Zustand, Pickerl überprüft, Service gepflegt € 19.570,00 GEBRAUCHTWAGEN-AKTION Leasingfähig © Creative by Team Kärnten BEZAHLTE ANZEIGE

RkJQdWJsaXNoZXIy NDYxMjE=